16.12.2016 FILMFESTIVAL MAX-OPHÜLS-PREIS: "DIE MIGRANTIGEN" IM WETTBEWERB
Eine schöne Nachricht gibt es aus Saarbrücken zu verkünden - der Film DIE MIGRANTIGEN wird im Spielfilm-Wettbewerb des 38. Filmfestivals Max-Ophüls-Preis seine internationale Premiere feiern. Wir freuen uns mit Regisseur Arman T. Riahi, der den Filmstoff bei DIVERSE GESCHICHTEN entwickelt hat, und seinem Team.
 
14.12.2016 NOMINIERUNG ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS!
Marie Kreutzers Komödie WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT wurde zweifach für den Österreichischen Filmpreis nominiert. Wir gratulieren Leena Koppe für die Nominierung in der Kategorie "Beste Kamera“, wie auch Ulrike Kofler für die Nominierung in der Kategorie „Bester Schnitt“ ganz herzlich! Der von Witcraft entwickelte und koproduzierte Film hat bereits knapp 37.000 BesucherInnen in den österreichischen Kinos!
 
25.11.2016 DREHSCHLUSS: KAVIAR!
Nach 32 ereignisreichen Drehtagen in Wien und Niederösterreich ist unsere Culture-Clash Komödie KAVIAR abgedreht! Wir sind nach den reichlich anstrengenden Dreharbeiten etwas ermattet aber vergnügt und bedanken uns bei einem tollen internationalen Filmteam, dem grandiosen österreichisch-russischen Cast und allen, die diesen Film auf den Weg gebracht haben. Auf Russisch würde man sagen: ОГРОМНОЕ СПАСИБО!!! Eindrücke vom Dreh findet ihr hier.
 
07.11.2016 CALL FOR ENTRIES: DIVERSE GESCHICHTEN VIII
Das Drehbuchentwicklungsprogramm DIVERSE GESCHICHTEN bedeutet professionelle Unterstützung speziell für AutorInnen mit interkulturellem Hintergrund. Das Programm besteht aus mehreren Workshops, die über ein Jahr verteilt stattfinden. Höhepunkt bildet eine szenische Drehbuchlesung, bei der die AutorInnen mit potentiellen ProduzentInnen und FördergeberInnen vernetzt werden. Bis 18. Dezember 2016 kann man sich bewerben. Alle Infos findet man hier. Wir freuen uns auf eure Einreichungen!
 
11.10.2016 DREHSTART: KAVIAR!
Wir freuen uns sehr, den Drehbeginn unserer Culture-Clash Komödie KAVIAR mitzuteilen. Hier könnt ihr uns auf Facebook folgen: KAVIAR

17.10.2016 WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT: BEREITS 20.000 BESUCHER/INNEN!
Marie Kreutzers Komödie über's Kinderkriegen WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT hat bereits über 20.000 BesucherInnen in den österreichischen Kinos!

22.09.2016 WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT: KINOSTART!
Die von Witcraft entwickelte und koproduzierte Komödie WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT ist ab 23. September österreichweit in den Kinos zu sehen. Zudem wird der Film in Rahmen des ZFF Zurich Film Festivals und beim Filmfest Hamburg gezeigt. Wir freuen uns mit Regisseurin Marie Kreutzer und dem Team. Den Trailer und Infos gibt es hier.

21.07.2016 MA FOLIE: KINOSTART IN DEUTSCHLAND
"Ein Gewaltakt von Film. Leise am Anfang, brutal in der Mitte, verstörend im Nachgang", so schreibt Spiegel Online über Andrina Mračnikars von Witcraft entwickeltes Spielfilmdebüt MA FOLIE, der dieser Tage in deutschen Kinos anläuft. Die vollständige Kinostart- Übersicht findet man hier.

20.03.2016 ROMY NOMINIERUNGEN FÜR MA FOLIE
Der von Witcraft entwickelte Liebesthriller MA FOLIE ist gleich zweifach für die Romy 2016 nominiert! Andrina Mračnikar in der Kategorie Beste Regie Kinofilm. Alice Dwyer in der Kategorie Beste Nachwuchsschauspielerin. Der österreichische Film- und Fernsehpreis wird am 16. April verliehen. Wir gratulieren dem Team von MA FOLIE ganz herzlich zur Nominierung.

14.03.2016 DEUTSCHLAND-SCREENINGS: ROQUE DALTON. ERSCHIESSEN WIR DIE NACHT!
Tina Leischs von Witcraft koproduzierter Dokumentarfilm über den bedeutendsten Dichter El Salvadors wird diese Woche in Berlin, Weimar und Hamburg zu sehen sein. Die Filmscreenings finden in Anwesenheit der Regisseurin statt und werden durch ein abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Lesungen ergänzt. Die Termine & weitere Infos findet man hier.

08.03.2016 PROPRO CALL 2016
Das von Witcraft CEO Ursula Wolschlager gemeinsam mit Esther Krausz konzipierte Produzentinnen-Programm ProPro – eine Initiative des Filminstituts zur Stärkung Österreichischer Produzentinnen – geht in die zweite Runde. Bis 11.4. können sich Produzentinnen und Producerinnen mit einem Spiel- / Dokumentarfilmprojekt oder für den Schwerpunkt Business Planning bewerben. Neu ist, dass im zweiten Jahr die Bewerbung auch international möglich ist. Nähere Infos zum Programm wie zur Teilnahme findet man hier.

26.02.2016 FOR A THOUSAND LIVES ERHÄLT EHRENPREIS DER FRAUENFILMTAGE 2016
Die Initiative FOR A THOUSAND LIVES: BE HUMAN wurde im Rahmen der Eröffnung der FrauenFilmTage Wien am 25.2.2016 mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Preis wird alljährlich an Frauen verliehen, die sich durch ihre Arbeit in der Filmbranche u.a. gesellschaftspolitisch engagieren. Die Initiatorinnen Ursula Wolschlager, Fabienne Servan-Schreiber, Anne Laurent-Delage und Nathalie Borgers haben den Preis entgegen genommen. "Wir freuen uns über diesen Preis und empfangen ihn im Namen der fast 6.000 unterzeichnenden Filmschaffenden aus ganz Europa." (for-a-1000-lives.eu)

24.02.2016 FRAUEN UND HUMOR
Im Rahmen der FrauenFilmTage Wien spricht Julia Pühringer mit Witcraft CEO Ursula Wolschlager, Beate Hausbichler von derStandard.at und Antonia Roeller über Frauen und Humor in der Filmindustrie. Das Gespräch findet im Anschluss an den Film Dating Queen (aka Trainwreck, R:Judd Apatow, DB: Amy Schumer) statt. Termin: Freitag 26.2., 16:30 Uhr, Filmhaus Kino am Spittelberg. Ursula Wolschlager hat Tanja Paar zu diesem Thema ein Interview gegeben, das es hier nachzulesen gibt. 

 
witcraft nicht witchcraft

 

Witcraft bringt filmische Ideen zur Drehreife. Das 2008 von Ursula Wolschlager und Robert Buchschwenter gegründete Unternehmen fördert die Entfaltung des kreativen Schreibprozesses. Witcraft unterstützt den Entstehungsprozess von Drehbüchern durch professionelle dramaturgische Unterstützung, planvollen Mitteleinsatz und mit der Leidenschaft derer, für die Geschichten richtiges Leben sind.

Witcraft entfaltet diese Tätigkeit in den folgenden Feldern:
Ein Drehbuch schreiben heißt, aus Erfahrungen zu schöpfen und eine Welt zu kreieren, die ein zukünftiges Publikum als eigene Erfahrungswelt empfinden soll. Das erfordert Kreativität und handwerkliches Können, Esprit und Durchhaltevermögen, Vision und Konzentration, Einfall und Einfühlungsvermögen, Radikalität und Pragmatik. Witcraft schafft den Rahmen, in dem sich diese Qualitäten entfalten können.
 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

WITCRAFT NEWSLETTER


Newsletter German
bilingual newsletter


Empfange HTML?

Banner